Mit geringem Aufwand
viele Kinderherzen bewegen!

Mehr erfahren

Münchner Geschenke-Regen 2017

Die Flüchtlingswellen der letzten Monate haben die Öffentlichkeit darauf aufmerksam gemacht, dass in unserem Land auch Menschen leben, die wenig von der Sonnenseite des Lebens mitbekommen. Diese Menschen leben nicht erst seit einigen Monaten unter uns und sind auch oft bereits hier geboren. Am meisten leiden die Kinder unter den teils ärmlichen sozialen Verhältnissen, in denen diese Familien leben.

Wir möchten diesen Kindern – wenigstens für einen kurzen Moment – ein Lächeln schenken, eine kleine Freude, einen Funken von Hoffnung, das Gefühl geben, dass wir an sie denken, auch wenn wir nicht immer und für die alltäglichen Sorgen da sein können.

Download Info-Blatt 

"Mit wenigen Mitteln viele Kinderherzen bewegen"

Das erklärte Ziel dieser Weihnachtsaktion ist es, sozial benachteiligte Kinder in München mit einer kleinen Freude zu beschenken. Jedes Kind wird dabei einen kleinen Weihnachtswunsch erfüllt bekommen. Damit sorgen wir für ein Weihnachtsfest voll leuchtender Kinderaugen.

Voraussetzungen:

  • verantwortungsbewusste Mitarbeiter sozial engagierter Unternehmen in München
  • ein Weihnachtsbaum
  • ein Herz für Kinder

Die Kinder

Auch in einem Wohlstandsstaat gibt es Kinder, die nicht das Glück haben, ein fröhliches Weihnachtsfest im Kreis ihrer Familie zu feien. Eine große Menge an Geschenken ist ihnen ebenso fremd. Häufig fehlen sogar grundlegende Dinge wie Kleidung oder Hefte für die Schule.

Für eben diese benachteiligten Kindern wollen wir dieses kommende Weihnachtsfest zu einem ganz besonderen Ereignis machen und ihnen mit kleinen Geschenken ein Lächeln auf das Gesicht zaubern.

An dieser Stelle unser aller Dank an die Pädagogen in allen Einrichtungen, die unser Projekt unterstützen, die jeden Tag so viel mehr leisten als wir alle zusammen jemals könnten!

Vielen Dank für Euer Engagement!

Die Umsetzung

Die Umsetzung dieser beeindruckenden Weihnachtsaktion in München bedarf natürlich ausführlicher Vorbereitungen. Dabei sind sowohl die begünstigten Einrichtungen als auch die beteiligten Unternehmen gefragt.

Folgende Eckpunkte sind essentiell für den Erfolg der Aktion:

Die Unternehmen

In Zeiten, in denen das Kapital und gewinnorientiertes Denken dominiert, gibt es einige Unternehmen, welche in die Zukunft unserer Gesellschaft – unsere Kinder – investieren.
Diese Unternehmen stellen sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und helfen dabei sozial benachteiligten Kindern in München zu Weihnachten eine Freude zu bereiten.

10 Jahre Münchner Geschenkeregen!

1000 Wunschzettel wurden gemalt, gebastelt und wundervolle Geschenke im Wert von € 20.000 haben wir erhalten! 10 Jahre gelebte Weihnachts-Nächstenliebe voller Herzlichkeit, Großzügigkeit, Aufregung, Vorfreude, Jubel, Begeisterung und Freudentänzchen.

Was machen die Kinder von damals heute? Sie sind erfolgreiche junge Menschen, die unsere Gesellschaft bereichern. Zu Vielen haben wir noch Kontakt und wir sind freundschaftlich verbunden, stellvertretend sagen hier Einige nochmal DANKE!

Vielen, vielen Dank! Ein Stück glückliche Kindheit ist durch Sie/Euch Wirklichkeit geworden!
Frohe Weihnachten!

Ihre/Eure Eva-Maria Weigert im Caritas Unterstützungsdienst für Kinder und Jugendliche in Gemeinschaftsunterkünften und Freudentanz das grenzenlose Tanzprojekt

Sakina aus Aserbaidschan. Weihnachten 2007 vor 10 Jahren. Ich hatte so gut wie keine Spielsachen, nur paar Kleinigkeiten vom Flohmarkt, ich wünschte mir damals eine Baby Born Puppe und mein größter Wunsch war erfolgreich in der Schule zu sein, um danach studieren zu können. Heute studiere ich im 3. Semester an der Ludwig-Maximilian-Universität meine Traum Uni. Ich bin dankbar! Meine Wünsche haben sich erfüllt!
  
Baba aus Aserbeidschan vor 10 Jahren war ich 9 Jahre und wünschte mir zu Weihnachten ein paar Jahre lang immer wieder ein ferngesteuertes Auto, das ich nach kurzer Zeit auseinander baute und damit zerstörte. Heute bin ich 19 Jahre und strebe nach meinem Mathe –oder BWL Studium an Investment-Banker zu werden
  
Glorian aus der Demokratischen Republik Kongo, vor 10 Jahren wünschte ich mir einen Kino Gutschein zu Weihnachten. Ich denke, ich hab mir den Film Spiderman mit meinen Freunden angeschaut, das war ein Erlebnis! Heute bin im 1.Ausbildungsjahr, nach der mittleren Reife als Fertigungsmechaniker bei der MAN.
  
Abdivahid aus Somaila vor 10 Jahren kam ich nach Deutschland und war damals 8 Jahre. Ich wünschte mir einen Fußball, es war mein erstes Weihnachtsgeschenk im Leben und ich habe mich riesig gefreut. Vor 5 Jahren kamen meine 6 Brüder endlich auch nach Deutschland. Ich konnte schon gut Deutsch und erklärte ihnen, was Weihnachten bedeutet und daß wir ein Geschenk bekommen. Wir beschlossen uns alle zusammen ein Fahrrad zu wünschen, was wir tatsächlich bekamen. Aber mein Bruder Abdalla war der von uns, der am meisten damit rumgefahren ist, das fanden wir anderen unfair. Im nächsten Jahren wünschten wir uns Fifa Fußball Spiel, da heben wir gemeinsam gespielt. Heute gehen wir alle noch in die Schule und freuen uns über Gutschein für coole Klamotten.
  
Gülsenem aus Uigurien vor 10 Jahren wünschte ich mir zu Weihnachten das „Just dance“ Spiel, da ich eine leidenschaftliche Tänzerin war und bin. Mein Wunschtraum als Kind war immer, gut in der Schule zu sein, einen guten Abschluß zu machen, in eine Wohnung zu ziehen und ganz viel Spaß und Freude im Leben zu haben. Heute hat sich alles erfüllt: ich studiere Mathematik und VWL an der LMU, bin unglaublich glücklich und stolz soweit gekommen zu sein und unfassbar dankbar für all die Unterstützung, die mir entgegengebracht wurde.

Organisatoren

Seit 2008 haben wir, Florian und Max, viele kleine Projekte, wie Volunteering-Projekte, Kino- & Zoobesuche mit Flüchtlingen, Bewerbungstrainings, Fundraising monetär und in Sachspenden, sowie das größte Benefiz-Firmen-Fußballturnier in Deutschland, ins Leben gerufen. Darunter befindet sich auch der Münchner Geschenke-Regen, der eines unserer ersten Projekte war.
Mit jedem Projekt bewegen wir nur kleine Zahnräder mit dem Ziel, einen Impuls für das große Zahnrad der Gesellschaft zu bewirken! Zu diesem Zweck haben wir den Verein "Charity meets Challenge“ gegründet, mit dem wir unser Wohltätigkeitsaktionen wie zum Beispiel den Münchner Geschenke-Regen durchführen und organisieren.

Das Team

Florian Wurzer

Gründer und Koordinator
f.wurzer@charity-cup.com

Maximilian Wagner

Organisation
m.wagner@charity-cup.com

Impressum

Charity Meets Challenge e.V.
Ludwig-Thoma-Str. 5a
85764 Oberschleisßheim

Vertreten durch:
Florian Wurzer, Maximilian Wagner
Telefon: +49 160 - 155 16 47
E-Mail: f.wurzer@charity-cup.com
m.wagner@charity-cup.com